Über LiWoBa

Work to live, don’t live to work.

  • Wer von euch fühlt sich auch ständig gestresst und hat das Gefühl, viel zu wenig Zeit zu haben?
  • Wer sehnt sich nach ein bisschen mehr Freizeit und weniger Arbeit, sozusagen nach einer besseren Work-Life-Balance?
  • Und wer ist frustriert, weil er eigentlich so viel mehr vom Leben erwartet hat?

Dann seit ihr hier auf LiWoBa genau richtig, denn ich hatte ebenfalls Phasen in meinem bisherigen Leben, in denen ich ganz weit weg von einer guten Work-Life-Balance war. Mittlerweile würde ich behaupten, dass ich das ganz gut in den Griff bekommen habe. Seitdem ich angefangen habe, mich intensiv mit dem Thema Work-Life-Balance auseinanderzusetzen, bin ich wesentlich ausgeglichener und im Großen und Ganzen glücklich und zufrieden. Zuerst musste ich mir allerdings klar werden, durch was die Work-Life-Balance überhaupt beeinflusst wird und welches die entscheidenden Faktoren waren, die meine Work-Life-Balance zum Kippen gebracht haben.

Welche Faktoren beeinflussen die Work-Life-Balance?

Wer an Work-Life-Balance denkt, dem kommt vermutlich zuallererst der Begriff Zeitmanagement in den Sinn. Durch ein gutes Zeitmangament erhoffen wir uns, genügend Freiraum für Freizeitaktivitäten und Erholung zu haben. Für eine gute Work-Life-Balance ist es ebenfalls essentiell, sich eine gute finanzielle Grundlage zu schaffen, damit man aufgrund von Geldsorgen nicht aus dem Gleichgewicht gerät.

200307_WoLiBa_neuDer wichtigste Faktor ist aus meiner Sicht zweifellos die Gesundheit: nur wer gesund ist, fühlt sich wohl. Zur Gesundheit tragen wiederum eine gesunde und ausgewogene Ernährung, sowie Bewegung und Sport bei. Außerdem ist die Zeit, die wir mit Familie und Freunden verbringen, sehr wertvoll und darf daher keinesfalls vernachlässigen werden.

Ihr werdet allerdings schon sehr bald feststellen, dass meine Schwerpunkte bei LiWoBa auf Sport und Ernährung liegen. Denn vor allem durch Sport bekomme ich den nötigen Ausgleich zu meinem stressigen Alltag und zum allgemeinen Wohlbefinden trägt aus meiner Sicht auch eine gesunde Ernährung einen großen Anteil dazu bei.

Letztendlich verstehen wir aber unter Work-Life-Balance auch das Streben nach Glück und die Suche nach dem Sinn des Lebens. Aber ich will hier nicht allzu philosophisch werden 😉

Das Ziel von LiWoBa

meditating buddha wooden statuette

Vielleicht noch ein paar Worte dazu, was genau ich mit LiWoBa erreichen möchte.

Ich habe mir vorgenommen, hier keinen gewöhnlichen Ratgeber zu verfassen und so zu tun, als hätte ich die Lebensweisheit mit Löffeln gefressen und könnte selbst Konfuzius noch Ratschläge geben. Im Gegenteil, ich bin selbst immer noch dabei, zu testen und zu entdecken, was mir gut tut und mich glücklich und zufrieden macht. Auf diese Reise möchte ich euch gerne mitnehmen. Gemeinsam mit euch möchte ich Schritt für Schritt herausfinden

  • was das Leben lebenswert macht,
  • wie man sich selbst lieben lernt und letztendlich
  • wie man eine gute Work-Life-Balance erreicht.

Ich hoffe, ich kann euch damit ein paar Anregungen mit auf den Weg geben, wodurch auch ihr das ein oder andere verändern könnt und eure Lebensqualität dadurch hoffentlich zumindest ein bisschen verbessert.

Manche von euch haben sich sicherlich gefragt, warum heißt mein Blog eigentlich LiWoBa und nicht WoLiBa? Das liegt ganz einfach daran, dass WoLiBa als Domänenname bereits vergeben war. Aber im Nachhinein finde ich das sogar ganz gut. Denn einerseits klingt LiWoBa aus meiner Sicht schlichtweg besser… und warum sollte man LIFE nicht vor WORK stellen? Man arbeitet schließlich um zu leben und lebt nicht, um zu arbeiten. Somit hat LIFE den größeren Stellenwert und darf deshalb gerne an erster Stelle stehen.