► KERSTIN HAUTNAH

Meine Welt steht mal wieder Kopf

Dieses Mal habe ich kein konkretes Thema für euch. Ich möchte einfach mal loswerden, wie mein Januar so gelaufen ist. Und glaubt mir, es war alles andere als langweilig. Aufgrund der ganzen Geschehnisse hat sich der Beitrag leider etwas hinausgezögert. Wenn ihr weiterlest, versteht ihr sicherlich, warum ich kopfmäßig einfach nicht in der Lage war, etwas Vernünftiges zu schreiben. Aber jetzt will ich euch nicht länger auf die Folter spannen.

Warum immer ich?

Neues Jahr, neues Glück heißt es doch so schön. Leider währte mein Glück nicht wirklich lange. Meinem verletzten Sprunggelenk geht es zwar den Umständen entsprechend gut und ich habe auch akzeptiert, dass das eine langwierige Verletzung ist. Doch die nächste Schockdiagnose ließ nicht lange auf sich warten: Osteoporose und das mit 40 🙂 ! Na ja nicht ganz, ich befinde mich noch im Vorstadium, der sogenannten Osteopenie (Minderung der Knochendichte). Das hat mich aber trotzdem wie ein Schlag getroffen und ich habe es bis jetzt noch nicht ganz verdaut. Und das ist noch nicht alles, ich muss schon wieder operiert werden. Nähere Details dazu lasse ich jetzt mal aus. Es geht jedenfalls darum, eine Gewebeprobe zu entnehmen und zu hoffen, dass sie „gutartig“ ist. Noch habe ich mein Optimismus nicht verloren und glaube tatsächlich an das Gute. Allerdings bin ich auch optimistisch zur Knochendichtemessung gegangen. Das Ergebnis kennt ihr ja.

Eine Hormontherapie lässt sich aufgrund der voranschreitenden Osteoporose wohl keinesfalls vermeiden und ist unabhängig vom Ausgang der OP. Unschön, da ich damals, als ich den Kinderwunsch hatte, die als Tabletten verabreichten Hormone so gar nicht vertragen habe. Mir war ständig übel und ich war total schlapp. Juhu, auf ein Neues! Außerdem habe ich möglicherweise einen kleinen Tumor im Kopf, ein sogenanntes Prolaktinom, welches für den ganzen Mist verantwortlich ist. Eigentlich wusste ich es und habe es über mehrere Jahre erfolgreich verdrängt. Durch meinen Gesundheitscheck hat mich das Ganze jetzt wieder eingeholt und mental total überrollt. Im ersten Moment dachte ich, ich will nicht mehr, ich habe keine Kraft mehr. Ich will einfach nur, dass mein Leben normal ist. Ich möchte gesund sein. Und auf einmal stellt man sich wieder die Frage: „Warum ausgerechnet ich?“

Durch meine Sprunggelenksverletzung habe ich gelernt mit solchen Rückschlägen umzugehen (mehr dazu siehe unter Wie man mit Rückschlägen aufgrund von Verletzungen umgeht?) und auch dieses Mal werde ich wieder aufstehen und das Beste aus der Situation machen. Trotzdem macht es mich sehr traurig, weil einfach nichts so richtig positiv in meinem Leben zu laufen scheint. Immer wieder bekomme ich neue Steine in den Weg gelegt.

Deshalb denke ich momentan gar nicht so weit voraus. Ich versuche das Hier und Jetzt so gut es geht zu genießen. Denn ab dem Moment, an dem ich mich hängen lasse, vergeude ich wertvolle Zeit, in der ich schöne Dinge hätte erleben können.

20200201_113147-017690933029092873872.jpeg

Manchmal scheine ich Probleme magisch anzuziehen

Es gibt noch ein weiteres Problem, welches ich über ein Jahr erfolgreich verdrängt hatte. Jetzt werde ich euch gleich noch etwas weiteres sehr Persönliches anvertrauen. Vor ca. 2 Jahren wurde ich von einem Bekannten gestalkt. Ich will nicht zu viele Details verraten, da nicht nur ich betroffen war bzw. bin. Jedenfalls war es damals so extrem, dass ich etwas dagegen unternommen habe. Ich konnte mich selbst zu Hause nicht mehr frei bewegen und musste ständig mit der Angst leben, dass er wieder auftaucht. Es gab dann wirklich fast 2 Jahre keinen Vorfall mehr. Ende 2019 erhielt ich plötzlich eine Whatsapp-Nachricht von ihm und am 1. Januar gleich die nächste.

Ich würde zwar nicht behaupten, dass ich dadurch Angst bekommen habe, aber trotzdem muss ich mich ungewollt wieder damit beschäftigen. Es blieb nicht nur bei diesen Nachrichten, das Ganze hat noch einen dramatischeren Verlauf genommen, so dass schließlich sogar Polizei und Psychologen eingeschaltet werden mussten. Mich hat das allerdings alles nicht direkt betroffen, nur insofern, dass ich wieder aufpassen musste, wenn ich das Haus oder mein Büro verlassen habe. Kurz gesagt, es hat mich in meiner Freiheit eingeschränkt und spukt mir ständig im Kopf herum.

Auch hier versuche ich positiv zu bleiben, da ich mich eigentlich nicht in Gefahr wähne. Ich möchte das Problem, welches diese Person hat, nicht zu meinem Problem machen. Ich sage mir immer wieder, dass ich an all dem keine Schuld habe, dass ich zu jedem Zeitpunkt richtig gehandelt habe.

Natürlich tut es mir leid, dass alles so gekommen ist. Aber es gibt eben Grenzen, da gilt es vor allem sich selbst zu schützen.

Solltet ihr auch von Stalking betroffen sein, holt euch unbedingt Hilfe! Erste Infos dazu findet ihr auf folgender Internetseite:

https://www.polizei-beratung.de/opferinformationen/stalking/

Und wie war euer Januar so? Habt ihr euch auch als Teil einer schlechten Daily Soap gefühlt? Oder seid ihr ganz entspannt ins neue Jahr gestartet?

Vielleicht habt ihr euch zwischenzeitlich gefragt, warum ich überhaupt so persönliche Storys mit euch teile? Ich denke einfach, es ist gut zu wissen, dass man mit seinen Problemen auf dieser Welt nicht allein ist. Gerne könnt ihr auch direkt Kontakt zu mir aufnehmen, wenn ihr von den gleichen Problemen betroffen seid. Manchmal hilft es bereits, wenn man sich untereinander austauschen kann.

 

 

6 Gedanken zu „Meine Welt steht mal wieder Kopf“

  1. Es gibt Zeiten im Leben, da ist man am Boden. Doch Hoffnung gibt es immer! Manchmal läuft es eben nicht so, wie geplant und man möchte am liebsten alles hinschmeißen und sich verkriechen. In solchen Momenten glaubt man nicht daran, dass es jemals wieder besser wird, doch das wird es bestimmt! Lass den Kopf nicht hängen liebe Kerstin !
    Genieß den Sonntag und lass es dir gut gehen 🙂

    Ganz liebe Grüße
    Angie

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen lieben Dank für den tollen Kommentar und die lieben Worte. Das muntert mich auf jeden Fall auf und tröstet mich ein bisschen. Ich werde das Beste daraus machen und wünsche dir einen schönen Sonntag und einen super Start in die neue Woche!
      VlG Kerstin

      Gefällt 1 Person

  2. Liebe Kerstin, Du darfst dich nie fragen, warum ich? Warum hat es mich gerade getroffen und nicht jemand anderen….Ich war sehr traurig von Deinen Problemen zu lesen. Ich würde Dir gern Mut zusprechen und dich am liebsten ganz herzlich mütterlich umarmen. Es wid alles wieder gut werden, daran darfst Du nie zweifeln, auch wenn wir manchmal in einer schwierigen Lebensphase stecken.
    Liebe Grüsse
    Deine ehemalige Kollegin Hanna

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Hanna,
      das freut mich wahnsinnig von dir zu hören bzw. zu lesen und dann auch noch so liebe Worte. Schon das allein muntert mich auf. Ich hoffe, dir geht es gut und ich denke einfach von Tag zu Tag und mache das Beste aus der Situation.
      Viele liebe Grüße Kerstin

      Liken

      1. Liebe Kerstin,
        mir geht es gut, vielen Dank! Ich arbeite jetzt in Heidelberg und fahre regelmässig an Euch vorbei! Oft fragte ich mich, wie es Euch geht? Lass bitte nicht den Kopf hängen! Aus Deinen Texten geht sehr viel Kraft heraus. Ich werde sie jetzt regelmäßig lesen. Bei uns in der Familie haben wir die Angewohnheit anzubieten: „Kann ich Dir was Gutes tun?“ Wie ist dàs mit Dir? Kann ich Dir was Gutes tun? Dann sag es bitte! Du erzählst von einem Jahr, bis Dein Bein wieder gesund ist. Ein Jahr vergeht schnell!
        LG und wir bleiben in Kontakt!
        Hanna

        Gefällt 1 Person

      2. Schön, dass es dir gut geht 😊 Freut mich sehr, dass du meinen Blog liest. Du hast schon etwas Gutes mit deiner Nachricht für mich getan. Der Fuß wird wieder, da der Heilungsverlauf bisher sehr gut ist. Ich kann schon alles machen, darf es aber noch nicht.
        Fände es toll, wenn wir in Kontakt bleiben. Ich wünsche dir eine gute Zeit!

        Liken

Schreibe eine Antwort zu Kerstin B. Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s