► SELF-CARE

LiWoBa zieht um!

200512_LiWoBa-zieht-um

Wenn du zum Artikel weitergeleitet werden möchtest, dann klicke bitte auf den folgenden Link:

https://www.liwoba-blog.de/wie-wichtig-soziale-kontakte-sind/

8 Gedanken zu „LiWoBa zieht um!“

    1. Oh je, hoffentlich nichts Schlimmes und du bist wieder auf dem Weg der Besserung!? Vielen Dank für den Kommentar, liebe Grüße und ein schönes Adventswochenende!
      Kerstin 🙂

      Liken

  1. Definitiv, ich glaube die eigene Familie und natürlich die Freunde sind besonders wichtig. Denn oft helfen kleine Gesten von Freunden/Familie, oder ein ehrlich gemeinter Rat dabei, sich sofort besser zu fühlen.
    Lg Angie

    Gefällt 2 Personen

  2. Ich bin ein Einzelgänger. Mir geht es gut, wenn ich den ganzen Tag alleine in meiner Wohnung verbringen kann. Das hat sich bei über die Jahre so ergeben, dass ich die meiste Zeit alleine bin. Wenn ich einen Menschen brauche, zum Beispiel für ein Gespräch, nehme ich halt Kontakt auf. Mensche treffe ich, wenn ich meine Spaziergänge mache oder einkaufen gehe. Das genügt mir. 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Ich weiß, es gibt auch Menschen, die lieber die meiste Zeit alleine verbringen, so wie du. Ich denke mal, dass das aber eher auf eine Minderheit zutrifft.
      Für mich war es sehr schwierig, die letzten 10 Wochen so viel Zeit alleine verbringen zu müssen, da ich aufgrund meiner Verletzung auch noch sehr hilflos war.
      Aber am Ende muss jeder für sich selbst herausfinden, wie ers ich am wohlsten fühlt.
      Liebe Grüße und vielen Dank für deinen Kommentar.
      Kerstin

      Gefällt 1 Person

      1. Für mich ist es immer schwer längere Zeit mit Gruppen zusammen sein zu müssen. Ich habe Gelegenheiten bekommen das zu trainieren. Aber es ist ganz einfach nichts für mich. Ich glaube, dass das als Kind bei mir auch schon so war, dass ich mich lieber alleine irgendwohin zurückgezogen habe. Ich habe gerne Zweisamkeit. Das wollen aber nur sehr wenige. Ausserdem wird man immer dabei gestört. Schade.

        Gefällt 2 Personen

      2. Große Gruppen sind mir dann doch meistens auch zu viel. Vielleicht klappt das mit der Zweisamkeit bei dir ja doch noch. Das reicht mir oft auch schon. Nur eben alleine möchte ich nicht immer sein.

        Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Kerstin B. Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s