► Ernährung & Gesundheit

EatSmarter – Die App für Ernährung, Rezepte und mehr

Diese Woche möchte ich euch mal eine App vorstellen und auch empfehlen. Es geht um die App EatSmarter, auf die ich mehr oder weniger durch Zufall gestoßen bin. Denn eigentlich ist mir diese Woche die glorreiche Idee in den Kopf geschossen, ich könnte eine eigene App programmieren! Das Problem dabei ist, ich kann gar nicht programmieren. OK, das könnte man eigentlich lernen, aber ich musste nach 2 Tagen Recherche und Austesten der Möglichkeiten leider mal wieder einsehen, ich habe gar keine Zeit dazu. ☹

Außerdem gibt es schon für so ziemlich alles eine App. Leicht deprimiert habe ich mich also auf die Suche nach einer App gemacht, die zumindest einen Teil von dem abdeckt, was meine App-Idee hätte können sollen. Dadurch bin ich auf EatSmarter gestoßen. Die App hat mich von Anfang an durch ihren nutzerfreundlichen Aufbau und ihre umfangreiche Datenbank überzeugt. Also habe ich gedacht, die wäre vielleicht auch etwas für euch.

Die EatSmarter App gibt es sowohl für Android als auch für alle Apple-Freunde. Im Prinzip handelt es sich bei EatSmarter um eine Rezepte-App und zwar kann man mit der App auf über 100.000 Rezepte zugreifen. Da müsste doch für jeden etwas zu finden sein 😉. Allein für Veganer gibt es bspw. eine Auswahl von über 2.400 Rezepten. Da die App kostenlos ist, poppt hin und wieder Werbung auf, was mich aber nicht weiter stört. Neben einer Zutatenliste und der Anleitung zum Kochen gibt es zu jedem Rezept eine Übersicht zu den Nährwerten. Wenn ihr euch registriert, könnt ihr sogar euer eigenes Kochbuch zusammenstellen.

Das habe ich persönlich noch nicht gemacht, da die App einen richtig guten Filter hat, durch den sich relativ schnell das passende Rezept finden lässt. Gibt es z. B. Zutaten, die euch nicht schmecken, lassen sich diese mit Hilfe des Filters ausschließen. Die App ist aufgrund der Kalorienbegrenzung bzw. dem Diätfilter zudem geeignet, sich einen eigenen Diäternährungsplan zu erstellen. Zumindest wenn man sich ein bisschen mit Ernährung auskennt und weiß welche Diät die richtige ist. Viel mehr möchte ich zum Filter gar nicht sagen, da dieser extrem vielfältig ist und einfach ausprobiert werden sollte.

Die Zutatenliste hat einen Umrechner, bei dem ihr nur die Personen- bzw. Portionenanzahl angeben müsst und schon nennt er euch die richtige Menge. Wenn ihr euch einen Ernährungsplan für mehrere Tage machen wollt, was sich bei Vollzeitbeschäftigten wie mir durchaus anbietet, gibt es die Möglichkeit, die Zutaten in die Einkaufsliste zu übernehmen. Somit spart man sich das mühsame Schreiben des Einkaufszettels, bei dem man am Ende doch immer etwas vergessen hat. Und es besteht nicht die Gefahr, Lebensmittel zu kaufen, für die man letztendlich gar keine Verwendung hat.

Ich würde vorschlagen, probiert die App einfach mal aus. Dann werdet ihr ziemlich schnell feststellen, ob sie für euch geeignet ist oder nicht. Kennt und nutzt ihr die App bereits, könnt ihr gerne von eurer Erfahrung berichten. Oder habt ihr einen Alternativvorschlag, welche App erleichtert euch die Ernährung?

Viel Spaß beim Kochen und guten Appetit!

Wenn ich nicht weiß, was ich kochen soll, laufe ich im Supermarkt schlanken Menschen nach und kaufe, was die kaufen… Heute gibt’s Luftballon!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s