► Ernährung & Gesundheit

Beliebte Lebensmittel und ihre gesunden Alternativen

Wem von euch fällt es nicht schwer auf Lebensmittel zu verzichten, die er gerne isst? Und meistens schmecken gerade die am besten, die am ungesündesten sind. Oft wissen wir sogar, dass sie ungesund sind und dennoch überkommt uns immer wieder der Appetit danach.

Aus diesem Grund möchte ich euch heute ein paar gesunde Alternativen zu euren Lieblingsnahrungsmitteln vorstellen, damit ihr zumindest die Wahl habt und vielleicht doch zur gesunden Variante greift … vielleicht nicht immer aber immer öfter. Denn wie bei so vielem gilt auch hier: Beginne mit kleinen Schritten und der Erfolg wird nachhaltiger sein!

green pineapple fruit with brown framed sunglasses beside yellow surface

Was aber genau unterscheidet die ungesunde von der gesunden Variante?

Dazu möchte ich euch ein paar Beispiele aufzählen:

  • Weißbrot vs. Vollkornbrot/Eiweißbrot

Weißbrot enthält 2/3 weniger Mineralstoffe und nur die Hälfte der Vitamine von Vollkornbrot. Vollkornbrot hingegen enthält viele Ballaststoffe. Eiweißbrot enthält deutlich weniger Kohlenhydrate, hat dafür aber einen höheren Fett- und Kaloriengehalt.

  • Nudeln vs. Vollkorn-/Glas-/Reisnudeln

Normale Nudeln sind aus Hartweizengrieß, d. h. es gilt im Prinzip das gleiche wie für das Weißbrot.

  • Schweinefleisch vs. Hähnchen-/Putenfleisch

Geflügelfleisch ist fettärmer.

  • Süßigkeiten vs. Trockenfrüchte/Nüsse/Obst

Dass Süßigkeiten ungesund sind, muss ich wohl keinem erzählen. Ganz darauf verzichten mag dennoch keiner. Wenn es unbedingt Schokolade sein muss, dann bitte Zartbitterschokolade.

  • Kartoffelchips vs. Karotten/Staudensellerie mit Dips

Wie ihr wisst oder vielleicht sogar schon selbst bemerkt habt 😉 , machen Kartoffelchips dick. Deshalb sollte man sie eigentlich nicht abends vor dem Fernseher knabbern. Wenn ich aber ehrlich bin, ist gedipptes Gemüse für mich keine Alternative. 😦 Dann lieber gar nicht knabbern.

  • Butter vs. Avocado/Raps-/Olivenöl

Ja, auch die gute Butter ist ungesund. Deshalb sollte sie insbesondere beim Backen – wobei viel Butter benötigt wird – bspw. durch Rapsöl ersetzt werden.

  • Eiscreme vs. gefrorene Bananen/Milchshake

Zum Glück bin ich nicht so der Eiscreme-Fan, deshalb fällt es mir im Sommer auch nicht schwer, die Eisdiele links liegen zu lassen. Da bin ich aber wohl eher eine Ausnahme. Es gibt allerdings auch zu Eiscreme gesündere Alternativen, wie z. B. gefrorene Bananen, gerne auch mit geschmolzener Zartbitterschokolade überzogen oder garniert mit anderen Früchten.

  • Zucker vs. Honig/Ahornsirup

Alles was ihr über Zucker wissen müsst, erfahrt ihr bei Zucker, die süße Gefahr oder Wie entkomme ich der Zuckerfalle. Deshalb vermeidet Industriezucker, wo es geht. Ich versüße z. B. mein Müsli oder Naturjoghurt mittlerweile mit ein wenig Honig. Das schmeckt mindestens genauso gut. 😊

190603_gesunde_Lebensmittel

Ich hoffe, ich konnte euch ein paar Anregungen geben, wie ihr euch auf einfache Weise etwas gesünder ernähren könnt, ohne gleich auf alles verzichten zu müssen. Wie bereits erwähnt, manche Alternativen funktionieren bei mir problemlos und andere eben nicht!

Hoffentlich erfährt mein Salat nicht, dass ich während des Essens an Kuchen denke. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s