- Hättet ihr's gewusst?

All about WASSER

Wasser ist das wichtigste Lebensmittel überhaupt. Nicht ohne Grund hat sich ein regelrechter Hype rund um das Lebenselixier entwickelt. Zahlreiche Konzerne werben für die herausragende Qualität und natürliche Reinheit ihres Mineralwassers, egal ob still, medium oder klassik. Dabei sind laut einer Studie der Stiftung Warentest 70% der Mineralwasserprodukte aus dem Supermarkt verunreinigt, jedes fünfte davon ist mit Keimen belastet.

In den Mineralwasserprodukten wurden Rückstände von Medikamenten, Pestiziden oder Hormonen gefunden. Glücklicherweise in einer so geringen Menge, dass kein ernsthaftes Gesundheitsrisiko besteht. Die Qualität des deutschen Leitungswassers hingegen ist grundsätzlich verlässlich und natürlich ist Leitungswasser auch weitaus günstiger. Die vergleichbar gute Qualität unseres Leitungswassers war einer der Gründe, warum ich mir kürzlich einen Sodastream (*unbezahlte Werbung*: https://www.sodastream.de) gekauft habe.

In der Regel verliert der Körper täglich etwa 2,5 Liter Wasser, dieser Flüssigkeitsverlust muss durch trinken und Nahrungsaufnahme kompensiert werden. Folgende Nahrungsmittel haben einen besonders hohen Wassergehalt: Tomaten, Gurken, Sellerie, Spargel, Erdbeeren, Grapefruit und natürlich die Wassermelone. Etwa 1 Liter Wasser wird durch Nahrungsmittel aufgenommen, d. h. mindestens 1,5 Liter sollten getrunken werden.

Man sollte beachten, dass man beim Sport, bei starker Hitze oder mit Fieber einen erhöhten Wasserbedarf hat.

bottle pouring water on glass

Kann zu viel Wasser schädlich sein?

Generell ist Wasser trinken positiv. Es beugt der Hautalterung vor, scheidet Giftstoffe aus und erhöht die Konzentrationsfähigkeit. Mal abgesehen davon, dass es lebensnotwendig ist. Allerdings kommt es nichtsdestotrotz auf die richtige Menge an. Nimmt man mehr Flüssigkeit in Form von Wasser zu sich als der Körper benötigt, wird der Salzhaushalt des Körpers durcheinandergebracht, die Mineralstoffe im Blut sinken ab. Folglich wird der Natriumgehalt im Blut stark verdünnt, was beispielsweise zu Brechreiz, Benommenheit, Kopfschmerzen und Krampfanfällen führen kann.

Deshalb auf den Körper hören, er weißnormalerweise am besten, was gut für ihn ist. Trinke, wenn du Durst hast! Aber es sollten dennoch nicht weniger als 1,5 Liter am Tag sein.

Stille Wasser sind nicht tief, sondern ohne Kohlensäure. ☝🏻

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s