- Rezepte

Diät-Shake zum selber machen

Und nun wie versprochen das Diät-Shake-Rezept (Quelle: https://leckerabnehmen.com)! Keine Angst, ich habe ihn vorher getestet und der Shake war nicht nur genießbar, sondern sogar ziemlich lecker. Da die Zutaten alle aus dem Kühlschrank stammen, war er vor allem schön gekühlt.

Was ihr dazu braucht:

  • 100 g Magerquark
  • 100 ml Vollmilch
  • 100 g Himbeeren
  • 20 g Haferflocken
  • etwas zum Süßen, z. B. Honig
  • ein Spritzer Zitronensaft

Das sind alles nur ungefähre Mengenangaben. Ihr müsste ausprobieren und für euch selbst herausfinden, was die beste Konsistenz ergibt. Ich persönlich mag es lieber etwas flüssiger, also mit mehr Milch und weniger Magerquark.

Zubereitung:

Den Magerquark, die Milch, die Himbeeren und die Haferflocken gemeinsam mit dem Süßungsmittel in einen Standmixer geben oder mit einem Stabmixer solange vermengen bis alles eine gleichmäßige Konsistenz hat. Eventuell einen Spritzer Zitronensaft dazugeben und schon ist das Ganze fertig!

Infos zu den Zutaten:

PSX_20190316_162544.jpg

100 g Magerquark hat lediglich 75 kcal und enthält ca. 14 g Protein. Er ist somit ein optimales Lebensmittel, um einerseits Muskeln aufzubauen und gleichzeitig Fett zu reduzieren. Zudem sind in Quark wichtige Stoffe wie Calcium, Folsäure, Kalium und Phosphor enthalten.
Vollmilch hat den Vorteil, dass man sie meistens ohnehin zu Hause hat. Milch versorgt uns pro 100 ml mit knapp 4 g Protein und hat dabei 65 kcal. Da Milch Calcium enthält, ist sie nicht nur gesund für unsere Knochen, sondern zudem ein regelrechter Fatburner. Durch Calcium wird nämlich das Wachstum der Fettzellen gehemmt.
Haferflocken machen aufgrund ihrer Ballaststoffe lange satt und fördern außerdem – durch den hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren – die Fettverbrennung. Sie sind superverträglich für den Magen und enthalten Vitamine und Mineralstoffe. In 100 g Haferflocken sind rund 14 g Protein enthalten.

Die Ballaststoffe in den Himbeeren sorgen für einen Sättigungseffekt und haben einen positiven Einfluss auf den Blutdruck. Vor allem sind sie aber für den leckeren Geschmack zuständig.
Honig ist antioxidativ und antibakteriell, dadurch gilt Honig oft als natürliches Heilmittel. Allerdings sollte man in der Dosierung sparsam sein, denn Honig ist großteils reiner Zucker.

Das waren in Kürze die wichtigsten Infos und Fakten zu den Zutaten. Möchte man sich ausführlicher damit beschäftigen, könnte man vermutlich ein ganzes Buch schreiben. Wenn ihr euch fragt, welche Lebensmittel sich noch für Diät-Shakes bzw. generell zum Abnehmen eignen, schaut euch mal auf der folgenden Seite um:
https://www.we-go-wild.com

Und zum Schluss mal wieder was zum Schmunzeln:

Ich mache jetzt 3 Diäten gleichzeitig. Von einer wird man ja nicht satt 😝

Ein Gedanke zu „Diät-Shake zum selber machen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s