Ernährung & Gesundheit

Erkältung, nicht mit mir! – Tipps, die gegen eine Erkältung helfen

Diese Woche war es schließlich so weit, die herumfliegenden Viren haben mein Schutzschild fürs Immunsystem durchquert und mir eine richtig üble Erkältung beschert. Da ich einer der glücklichen Menschen bin, die mit einem starken Immunsystem gesegnet sind, bin ich ungefähr alle Schaltjahre mal krank. Das heißt, ich hatte schon vergessen, wie sich eine starke Erkältung anfühlt und deshalb gedacht, ich müsse sterben. Aber im Ernst, durch die Nase ging gefühlt weder Luft rein noch raus. Der Rachenraum war so voll Schleim, das da irgendwie auch nichts hindurch wollte. Der Kopf hat sich angefühlt, als wolle er zerbersten. Jedes einzelne Körperglied hat so geschmerzt, dass ich mich gar nicht erst bewegen wollte. Bei mir hatte ohnehin jedwelche Kraft vor der Erkältung Reißaus genommen. Das war echt bitter, wenn selbst Teekochen zu einer fast unüberwindbaren Aufgabe wird.

Aber wie ihr feststellen könnt, bin ich natürlich nicht gestorben und ihr habt das sicherlich auch alle schon erlebt bzw. überlebt oder steckt vielleicht sogar mitten drin. Trotzdem hoffe ich, die nächste Erkältung lässt sehr, sehr lange auf sich warten.

Oft erkennen wir leider erst, wenn wir krank sind, dass die Gesundheit das wichtigste Gut in unserem Leben ist. Gesundheit ist gleichzusetzen mit Wohlbefinden und man muss sie sich jeden Tag auf Neue immer wieder erarbeiten, indem man auf sich und seinen Körper achtet und Warnsignale ernst nimmt. Die körperliche Gesundheit, die mentale Leistungsfähigkeit und die Gefühlswelt, also das Wohlbefinden sind eng miteinander verbunden. Das heißt im Umkehrschluss, wir fühlen uns wohl, wenn wir gesund sind und nur dann können wir unsere maximale Leistungsfähigkeit abrufen.

20180930_093821.jpg
* unbezahlte Werbung *

Während ich zu Hause krank in meinem Bett lag (und mich ganz offensichtlich nicht wohl gefühlt habe), hatte ich Zeit zu googeln: wie werde ich die Erkältung am besten wieder los? Dabei muss man erst einmal verstehen, wodurch eine Erkältung überhaupt entsteht und warum trifft es uns gerade im Herbst so häufig? Es ist so, dass sich bei Kälte die Durchblutung der Nasenschleimhaut verschlechtert, welche die Aufgabe hat, Krankheitserreger abzufangen und unschädlich zu machen. Durch die schlechtere Durchblutung und der bei Kälte trockeneren Luft verschlechtert sich die Wächterfunktion der Nasenschleimhaut, so dass sich die Erreger leichter vermehren können. Vitamin A (enthalten in Leber und Räucheraal) und Beta-Carotin (z. B. enthalten in Möhren, Grünkohl oder Süßkartoffeln) erneuern die Schleimhaut und beugen somit Erkältungen vor.

Hätte ich das mal beachtet, bevor es mich erwischt hat. Eine Erkältung gar nicht erst zu bekommen, ist wesentlich angenehmer und einfacher als eine hartnäckige Erkältung wieder loszuwerden. Aber was gibt es noch für Tipps, die zu beachten sind, um einer Erkältung vorzubeugen?

  1. Tee trinken, ist prinzipiell immer gut und besonders geeignet sind Ingwer-, Holunder- oder Lindenblütentee.
  2. Vitamin C zur Stärkung der Abwehrkräfte ist z. B. enthalten in Blumenkohl, Rosenkohl, Weißkohl und Kohlrabi oder in Tomaten, Kiwis, Mango uvm.
  3. Täglich an die frische Luft gehen, natürlich in angemessen warmer Kleidung. Ich mache z. B. jeden Tag in meiner Mittagspause einen ½-stündigen Spaziergang. Scheut ihr euch davor, bei schlechtem Wetter das Haus zu verlassen, dann müsst ihr euch einen Hund zulegen 😉
  4. Wechselduschen, aber es zählt nicht abwechselnd warm und heiß zu duschen. Ich muss zugeben, je kälter es draußen wird, umso schwerer fällt es auch mir, mich kalt abzuduschen.
  5. Sport, auch hier bitte die richtige Kleidung (Funktionskleidung) wählen, vor allem wenn ihr eine Outdoor-Sportart betreibt.
  6. Ausreichend schlafen, so dass sich der Körper wieder erholen kann und ausreichend Energie zum Aufbau des Immunsystems hat.
  7. Trockene Heizungsluft meiden, also öfter mal lüften. Auch das hilft gegen das Austrocknen der Nasenschleimhäute.

kelly-sikkema-516850-unsplash

Wenn die Tipps alle nicht geholfen haben und es euch trotzdem erwischt hat, genauso wie mich, dann gibt es selbstverständlich genauso viele schlaue Tipps, um die Erkältung zu lindern und schließlich wieder loszuwerden:

  1. Viel Trinken, vor allem stilles Wasser und Kräutertee mir Honig
  2. Auch wenn ihr gerade keinen Appetit habt, ist Essen wichtig und zwar gesundes Essen. Ein paar Beispiele für vitaminhaltiges Essen habe ich euch bereits weiter oben genannt.
  3. Zink(tabletten), wobei hier scheiden sich die Geister: http://www.spiegel.de
  4. Heißes Bad mit ätherischen Ölen, das hilft wirklich, kann ich bestätigen. Ich bade nicht oft, aber wenn ich mich nicht gut fühle, setze ich mich dann doch mal in die Wanne und kann danach zumindest besser einschlafen.
  5. Frische Luft entweder rausgehen oder wenn man sich dazu zu schwach fühlt, öfter lüften.
  6. Ganz wichtig: jeglichen Stress vermeiden, der Körper benötigt jetzt seine ganze Kraft für den Kampf gegen die Viren.
  7. Hühnersuppe, ist zum einen bei der Zubereitung nicht kompliziert und sie lässt sich einfach schlürfen, solange keine größeren Gemüsebrocken oder Fleisch enthalten sind.
  8. Zu guter Letzt das Inhalieren, der Wasserdampf befeuchtet die Atemwege und verflüssigt den Schleim. Zusätze wie Pfefferminze oder Kamille wirken dabei beruhigend.

Also passt auf euch auf! Meidet bei einer Erkältungswelle, wenn möglich den Kontakt mit Menschenmengen! Beugt mit Hilfe der Tipps einer Erkältung vor und bleibt gesund! Und wenn ihr noch weitere heilende Tipps habt, zögert nicht und kommentiert!

Reichtum ist viel,
Zufriedenheit ist mehr,
Gesundheit ist alles.

3 Gedanken zu „Erkältung, nicht mit mir! – Tipps, die gegen eine Erkältung helfen“

    1. Zum Glück ist jetzt Wochenende, das ist die Chance für mich, tatsächlich Schlaf nachzuholen und Stress zu vermeiden. Ich neige nämlich i.d.R. immer dazu, mich zu früh wieder in die Arbeit zu stürzen und mir gleich zu viel zuzumuten.
      LG Kerstin

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s