Selbstmanagement

Sparen ohne Verzicht – Meine besten Tipps

Ich hoffe, ihr habt euch mittlerweile mit dem Haushaltsbuch angefreundet!? Wenn nicht erhaltet ihr heute ein paar Spartipps, damit am Ende des Monats noch etwas Geld übrig bleibt, ohne dass ihr dabei großartig auf etwas verzichten müsst.

Ich bin zwar seit jeher ein Mensch, der gut mit Geld umgehen kann und mir liegt Sparen wohl im Blut, aber durch die hohe Kreditrate für mein Haus ist Sparen bei mir momentan angesagter als je zuvor. Da ich natürlich trotzdem nicht auf alle Annehmlichkeiten verzichten möchte und auch nicht geizig zu mir selbst sein will, habe ich mich mal ein bisschen schlau gemacht. Und siehe da, selbstverständlich gibt es Möglichkeiten, welche Sparen ganz einfach machen und die stelle ich euch jetzt mal vor.

Sparen beim Klamottenkauf

Wie bei fast allen Frauen, sind auch mir Klamotten wichtig und ich liebe es, Shoppen zu gehen. Und ihr wisst selbst, wie schnell dabei ein halbes Vermögen verschwinden kann. Aus diesem Grund habe ich mein monatliches Budget für Kleidung eingeschränkt. Mittlerweile gebe ich nur noch etwa die Hälfte aus. Das funktioniert ohne größere spürbare Einschränkungen, weil

  • ich mir vorher gut überlege, was ich wirklich anziehe und brauche (Spontankäufe waren zu oft Fehlentscheidungen)
  • ich mich nicht ausschließlich auf Markenklamotten beschränke (es gibt auch viele andere schöne Anziehsachen in guter Qualität)
  • ich Markenklamotten fast nur noch dann kaufe, wenn sie bereits reduziert sind (warum mehr bezahlen, wenn man es auch günstiger haben kann)

Verkauf von nicht mehr gebrauchten Dingen

Außerdem gibt es Möglichkeiten (wie z. B. bei Kleiderkreisel) Klamotten, die man nicht mehr trägt oder so gut wie nie getragen hat, wieder zu verkaufen. Jemand anderes freut sich bestimmt darüber. Natürlich kann man bei Kleiderkreisel auch gut und günstig einkaufen. Ich selbst mag allerdings keine Sachen, die jemand anderes bereits getragen hat. Ich bin da etwas eigen.

Außer Kleidung lässt sich gut Elektronik wie z. B. das alte Handy zu Geld machen. Also behandelt eure Geräte behutsam, dann lassen sie sich am Ende noch gut verkaufen, genauso wie Bücher. Ich kann mich jedoch nur schwer von Büchern trennen. Bücher sind bei mir quasi Dekogegenstände, damit das Regal nicht so leer aussieht.

Sparen beim Einkauf im Supermarkt

Wofür gebe ich noch viel Geld aus? Natürlich für Nahrungsmittel. Der wöchentliche unausweichliche Gang zum Supermarkt verschlingt so einiges an Geld. Eine Alternative gibt es allerdings keine, da mein Garten bisher nur Gurken und Tomaten abwirft. Auch hier gilt ähnlich wie bei Kleidung:

  • Eigenmarken anstatt Markenartikel kaufen
  • Markenartikel nur dann kaufen, wenn sie gerade in der Werbung sind
  • am besten nicht mit Hunger einkaufen gehen und
  • vorher unbedingt einen Einkaufszettel schreiben

Deshalb besteht meine Wochenendlektüre nicht selten aus Werbeprospekten. Für manche von euch erscheint das bestimmt lästig, aber für mich sind Preisvergleiche ein ganz angenehmer Zeitvertreib.

Auch beim Auto lässt sich sparen

20180914_202915.jpg

Und zwar nicht nur bei der KFZ-Versicherung. Das meiste Geld verschluckt mein Auto in Form von Benzin. Deshalb achte ich stets darauf, zu welcher Tageszeit und an welchen Wochentagen die Benzinpreise am niedrigsten sind. Zu Ferienbeginn und früh morgens im Berufsverkehr sind sie es zurzeit definitiv nicht. Ich tanke meistens, wenn ich zum Training fahre gegen 18:30 Uhr und nutze Rabatte durch meine Shell Clubsmart-Card (nein, ich werde nicht von Shell bezahlt, damit ich hier Werbung mache). Prinzipiell gilt natürlich, je öfter das Auto in der Garage stehen bleibt, umso mehr kann ich sparen. Außerdem freut sich mein Fahrrad auch, wenn es ab und zu mal an die frische Luft darf.

Sparen bei Strom, Heizung, Versicherungen & Co

Wobei man ebenfalls viel Geld einsparen kann, ist bei Strom, Heizung und Versicherungen. Ich habe aus diesem Grund kürzlich gerade meinen Stromanbieter gewechselt. Das kann sich wirklich lohnen, also am besten gleich mal vergleichen (z. B. mit http://www.check24.de). Gleiches gilt für Handytarife oder Telefon und Internet für Zuhause.

Weitere Möglichkeiten Geld zu sparen

Worauf ich seit dem Blog wieder mehr achte, dass ich selbst koche und seltener Essen gehe bzw. mir nur selten etwas zu Essen hole oder liefern lasse. Und wenn ich koche, dann kaum noch Fertiggerichte. Somit lassen sich die Ausgaben weiter reduzieren und ich lebe zudem gesünder.

Es gibt noch sehr viel mehr Tipps, um Geld zu sparen. Bei einigen Tipps fühle ich mich in irgendeiner Form allerdings in meiner Lebensqualität eingeschränkt, was ich prinzipiell nicht möchte. Schließlich darf man sich ja auch mal etwas gönnen. Wenn ihr trotzdem neugierig seid, was es an weiteren Alternativen für Sparfüchse gibt, schaut mal auf folgenden Internetseiten:

https://www.smarticular.net

https://www.stern.de

https://www.mystipendium.de (Könnte insbesondere für Studenten ganz interessant sein)

https://lealoewenstark.com (Lea hat ganz ähnliche Ideen und Ansätze wie ich, scheint also zu funktionieren 😉)

Auch Sparen ist, wie vieles andere, eine Übungssache, die irgendwann zu Gewohnheit wird, so wie bei mir mittlerweile. Das heißt, Sparen ist bei mir zur Normalität geworden und ich habe nicht das Gefühl, dass ich auf etwas verzichten müsste.

Von Sparsamkeit zu leichtsinnigem Geldausgeben überzugehen, ist leicht; schwer aber ist es, von leichtsinnigem Geldausgeben zu Sparsamkeit überzugehen.

jonathan-petersson-614702-unsplash

3 Gedanken zu „Sparen ohne Verzicht – Meine besten Tipps“

  1. Stimmt, das ist natürlich ein weiterer Punkt, um Fehlkäufe zu vermeiden. Wenn man nämlich erst zu Hause feststellt, dass die Neuerwerbung nirgends dazu passt, ist man erstens frustriert und zweitens verleitet das wiederum dazu, noch ein weiteres passendes Kleidungsstück zu kaufen. Aber trotz, dass ich mit mehr Bedacht einkaufe, macht Shoppen noch genau so viel Spaß 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s