Lachen ist gesund

Das ist europäische Weltklasse ⚽️

Ich bin mal gespannt, ob unsere Mannschaft nach dem blutleeren Auftritt im ersten Gruppenspiel der Fußball-WM gegen Mexiko nochmal die Kurve kriegt. Oder ob sie nochmal „schwach wie eine Flasche leer“ sind wie einst ein bekannter Fußballtrainer aus Italien zu sagen pflegte. Ich bin von der fußballerischen Qualität, die in dieser Mannschaft steckt, absolut überzeugt. Wenn die Einstellung und der Wille nur annähernd so gut wären wie diese Qualität, dann würde ich mir heute gar keine Sorgen machen. Ein holländischer Fußballphilosoph würde sagen das ist ein „Tod oder Gladiolen“-Spiel.

Jungs, heute könnt ihr beweisen, dass mehr als nur Talent in euch steckt und ihr euch nicht auf dem Weltmeistertitel von vor 4 Jahren ausruhen wollt! Zeigt der Welt, dass ihr noch immer ein würdiger Titelträger seid und macht euch nicht zum Gespött wie Maradonas Erben!

Genauso unvergesslich wie die sportlichen Erfolge sind allerdings die verbalen Ausrutscher unserer Fußballstars und Anhänger. Daher haben wir heute für euch einen Auszug aus den besten Fußball-Zitaten.

„Wir dürfen jetzt nur nicht den Sand in den Kopf stecken.“

„I hope, we have a little bit lucky.“

„Wäre, wäre, Fahradkette.“

Lothar Matthäus

„In einem Jahr hab ich mal 15 Monate durchgespielt.“

Franz Beckenbauer

WM2014-Mannschaftsfoto
Quelle: https://it-blogger.net

„Jetzt müssen wir gegen Stuttgart gewinnen. Ob wir wollen oder nicht.“

Otto Rehhagel

„Portugal spielt heute mit sechs Ausländern.“

Bela Rethy

„Wenn man mir die Freude am Fußball nimmt, hört der Spaß bei mir auf!“

Thomas Häßler

WM1990-Mannschaftsfoto
Quelle: http://www.dfb.de

„Zur Schiedsrichterleistung will ich gar nichts sagen, aber das war eine Frechheit, was da gepfiffen wurde!“

Stefan Reuter

„Dann kam das Elfmeterschießen. Wir hatten alle die Hosen voll, aber bei mir lief‘s ganz flüssig.“

Paul Breitner

WM1974-Mannschaftsfoto
Quelle: http://www1.sportschau.de

„Mailand oder Madrid – Hauptsache Italien!“

„Mein Problem ist, dass ich immer sehr selbstkritisch bin, auch mir selbst gegenüber.“

Andy Möller

„Bei der Fußball-Weltmeisterschaft habe ich mir Österreich gegen Kamerun angeschaut. Auf der einen Seite Exoten, fremde Kultur, wilde Riten – und auf der anderen Seite: Kamerun!“

Dieter Nuhr

WM1954-Mannschaftsfoto
Quelle: http://www.planet-wissen.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s