Sport

Fußballübertragung 2018/19

– wer blickt da noch durch?

Da mein Sky-Abo bald abläuft und ich mich aktuell damit beschäftige, ob Sky nächste Saison überhaupt noch Sinn macht, habe ich mir gedacht, ich mache das zum Thema für unseren Blog. Vermutlich geht es nicht nur mir so und manch einer hat vielleicht schon festgestellt, dass das ein sehr komplexes Thema ist. Denn auf das Übertragungschaos in der Bundesliga mit Free-TV, Sky, DAZN und Eurosport sowie Sonntagsspiel und Montagsspiel wird kommende Saison noch eins draufgesetzt. Wer da noch den Durchblick behalten will, braucht einen Doktortitel. Ich versuche nun, die wichtigsten Fakten so kurz und einfach wie möglich zusammenzufassen und hoffe, wir sind danach alle etwas schlauer. Klar ist, wer auch ab der kommenden Saison alle Spiele der Champions League live sehen will, benötigt zwei Abonnements. Aber damit nächste Saison, Fußballschauen nicht zum Stress ausartet und den Geldbeutel unnötig belastet, macht euch vorher bewusst, welche Spiele für euch wirklich unverzichtbar sind.

Beginnen wir mit der Crème de la Crème des Fußballs – der UEFA Champions League. Die TV-Rechte dafür teilen sich ab 2018/19 Sky und DAZN. Es wird kein Champions League Spiel mehr im Free-TV übertragen mit Ausnahme eines Finales mit deutscher Beteiligung. Es wird nächste Saison vier feste Startplätze für die deutschen Topteams geben und die Anstoßzeiten, weiterhin dienstags und mittwochs werden sich erweitern auf 18:55 Uhr mit je 2 Spielen pro Übertragungstag und 21:00 Uhr mit je 6 Spielen.

Prinzipiell überträgt Sky alle Spiele und alle Tore in der Konferenz sowie alle Entscheidungsspiele deutscher Teams nach der Gruppenphase. Dienstag und Mittwoch wird je ein Topspiel in voller Länge gezeigt, zudem alle Halbfinalspiele und das Finale. In der Gruppenphase werden 12 Einzelspiele an 12 Übertragungstagen gezeigt, d.h. es wird jeweils dienstags und mittwochs ein Spiel mit deutscher Beteiligung ausgestrahlt. Im Achtelfinale werden bei Hin- und Rückspiel je 4 von 8 Einzelspielen gezeigt. Sky hat dabei das Erstwahlrecht für das insgesamt beste Einzelspiel aller 8 Hinspiele (also z. B. die interessanteste Begegnung mit deutscher Beteiligung). Abhängig vom Weiterkommen der deutschen Teams, erhält Sky die Möglichkeit alle Rückrundenspiele mit deutscher Beteiligung zu zeigen. Im Viertelfinale darf Sky je 2 von 4 Hinspielen zeigen, also bspw. wiederum die interessanteste Begegnung mit deutscher Beteiligung. Zudem werden 2 von 4 Rückspielen gezeigt. Erreichen mehr als zwei deutsche Teams das Viertelfinale werden alles Rückspiele dazu gezeigt.

Bei DAZN stellt sich die Übertragungssituation folgendermaßen dar: An neun der zwölf Übertragungstage in der Gruppenphase darf sich Sky das Einzelspiel aussuchen, an den anderen drei hat DAZN das Erstwahlrecht. Das Streaming-Portal zeigt insgesamt dreimal so viele Gruppenspiele (insgesamt 84 Einzelspiele) wie Sky. Im Achtelfinale zeigen Sky und DAZN je vier Einzelspiele live. Falls nur ein deutsches Team das Achtelfinale erreicht, darf DAZN zumindest das Hinspiel ebenfalls live zeigen. Die Rückspiele mit deutscher Beteiligung (bestenfalls bis zu vier Teilnehmer) laufen nicht bei DAZN. Bei den Viertelfinal-Hinspielen hat Sky das Erstwahlrecht für ein Spiel, wobei DAZN wie im Achtelfinale das Spiel mit deutscher Beteiligung co-exclusiv zeigen darf, wenn nur noch ein Bundesligist im Wettbewerb ist. Bei den Rückspielen kann sich Sky zwei Spiele exklusiv auswählen, dürfte aber sogar drei oder vier Rückspiele übertragen, wenn es drei oder vier Paarungen mit deutscher Beteiligung geben sollte. Die Halbfinal-Partien und das Finale laufen sowohl bei Sky als auch bei DAZN live. Erreicht eine deutsche Mannschaft das Endspiel, muss es zusätzlich im Free-TV gezeigt werden.

Derzeit kostet das monatlich kündbare DAZN-Angebot für alle Sportübertragungen 9,99 Euro im Monat. Der Preis soll mit der Champions League angeblich nicht steigen. Das vergleichbare ebenfalls monatlich kündbare Sky-Ticket-Angebot „Supersport“ gibt es für 29,99 Euro. Das Zwölf-Monats-Sport-Abo kostet 24,99 Euro im Monat. Beides inklusive Bundesliga.

Die UEFA Europa League ist nach der Champions League der wichtigste internationale Wettbewerb in Europas Vereinsfußball und ab der Saison 2018/19 komplett beim Streamingdienst DAZN zu sehen. Der Online-Anbieter hat sich die Übertragungsrechte für zunächst drei Jahre gesichert und zeigt dabei 190 Partien exklusiv in Deutschland und Österreich. Die restlichen 15 Duelle sind co-exklusiv bei einem Free-TV Sender zu sehen.

Nun zur 1. Bundesliga: Auch hier werden – wie in der laufenden Saison – zwei Abos nötig sein, um alle Spiele live zu sehen. Sky überträgt von den insgesamt 306 Partien 266 Spiele in voller Länge. Sky überträgt keine Freitags- und Montagsspiele und auch keine Relegationsspiele. Dafür werden die 30 Freitagsspiele sowie die 5 Montagspiele und die 5 Sonntagsspiele (um 13:30 Uhr) komplett von Eurosport übertragen. Hinzu kommen bei Eurosport die 4 Relegationsspiele und der Supercup, was allerdings beides auch im Free-TV bei ARD oder ZDF übertragen wird. Das Eröffnungsspiel der Fußball-Bundesliga, der Rückrundenauftakt und eine Partie am 17. Spieltag werden ebenfalls von ARD/ZDF übertragen. Es sind alle Spiele der 2. Bundesliga ausschließlich über Sky live und in voller Länge empfangbar.

Zusätzlich zum Sky-Abonnement, das für die Bundesliga ab 19,99 Euro monatlich erhältlich ist, kostet ein Jahrespass für den „Eurosport-Player“ 49,99 Euro; der Monatspass kostet 6,99 Euro. Bei den Sky-Preisen bitte immer aufpassen, für wen und wie lange dieser Preis gilt. Oft ist es nur ein Preisangebot für Neukunden, das nur für die ersten 12 Monate gültig ist.

Summa summarum sind das für uns Fußballfans gar keine guten Nachrichten. Letztendlich bleibt uns nur die Wahl, entweder wir machen diesen Pay-TV-Abo Schwachsinn mit oder wir gucken in die Röhre!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s