Sport

Was ist die richtige Sportbekleidung

– in erster Linie bequem

Bevor ihr mit dem Workout loslegt, fragt sich vermutlich mancher, was ziehe ich dazu am eigentlich an? Das allerwichtigste dabei ist, dass die Sportbekleidung bequem ist, schließlich haben wir nicht vor damit auf den Laufsteg zu gehen. Was nützt es, top gestylt mit ultraschicken und vermutlich auch noch megateuren Klamotten an den Start zu gehen, wenn es überall zwickt und zwackt. Da verliert man doch sofort wieder die Lust am Sport. Da wir unsere Übungen sowieso erst einmal nur zu Hause erproben, interessiert es keinen, was wir tragen. Also die nächst beste Jogginghose oder Leggins aus dem Schrank gegriffen, einen Schlabberpulli oder T-Shirt dazu, Turnschuhe an und schon seid ihr startklar.

Na ja ein paar Dinge sind vielleicht doch zu beachten und ganz hilfreich, wenn man sie weiß. Wenn jemand sehr schnell und sehr viel schwitzt, dann ist eine atmungsaktive Bekleidung bzw. Funktionskleidung aus modernen Kunststofffasern besser geeignet als ein Baumwollshirt. Funktionskleidung sorgt nämlich dafür, dass sich der Schweiß nicht staut, sondern nach außen befördert wird. Die Verdunstung findet somit in den äußeren Kleidungsschichten statt und nicht auf der Haut. Baumwollkleidung hingegen saugt den Schweiß nur auf, ohne ihn nach außen zu leiten. Dadurch bleibt die Haut feucht und ist anfälliger für Erkältungen.

Es ist ratsam beim Sport elastische Kleidung zu wählen, insbesondere wenn sie eng anliegt. Wir wollen ja nicht, dass wir dadurch in unserer Bewegungsfreiheit eingeschränkt sind und dümmstenfalls die Nähte aufplatzen. Frauen sollten grundsätzlich einen Sport-BH tragen, der perfekt sitzt, nirgends scheuert und die Atmung nicht einengt. In den Turnschuhen sollte man einen einigermaßen sicheren Halt haben. Socken sollte man tragen weil sie verhindern, dass sich Blasen bilden.

Sportbekleidung gibt es in allen Preisklassen. Man sollte zwar immer auf Qualität achten und nicht nur auf den Preis, aber zu Beginn muss es nicht gleich die brandaktuelle Profiausrüstung sein. Wer sich neue Sportklamotten anschaffen möchte, kann anfangs nach Schnäppchen Ausschau halten, beispielsweise nach reduzierter Ware aus der letzten Saison oder auch bei Lidl oder Aldi einkaufen. Falls ihr doch etwas tiefer in die Tasche greift, beachtet die Pflegehinweise der Sportklamotten, damit sie möglichst lange halten und ihren Zweck erfüllen. Zum Beispiel wird bei Funktionskleidung generell davon abgeraten, beim Waschen Weichspüler zu verwenden, weil die Fasern sonst ihre schweißleitende Eigenschaft verlieren.

Ich denke, nun sind wir für die ersten Übungen gerüstet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s